Verladestationen

Ein voller Tank allein nutzt Ihnen nichts…Ihr Produkt muss auch zum Kunden.

Unsere Verladetechnik stellt das Bindeglied zwischen Tank und Transportmedium dar, egal wie dieses auch geartet sein mag: Eisenbahnkesselwagen, Straßentankwagen, Containern oder auch Tankschiffe – kein Problem für uns. Ebenso wenig haben wir Probleme beim Be- und Entladen von Säuren, Laugen, Mineralölprodukte, Flüssiggas, Lösungsmittel und sonstige fließfähigen Stoffe unabhängig ob Top- oder Bottom Loading für Sie in Frage kommt. Da bei der Be- und Entladung von flüssigen und gasförmigen Stoffen in Tankfahrzeuge besondere Vorschriften und Technische Regeln zu beachten sind, sollten diese schon in der frühsten Planungsphase mit berücksichtigt werden, da sie später sonst die Genehmigung und Realisierung in Frage stellen könnten – wir unterstützen Sie gerne. Mit unseren Tanklagern bieten wir Ihnen auch hier alles aus einer Hand, selbstverständlich zu einem optimalen Preis/Leistungsverhältnis.

Die große Auswahl der zu verladenen Stoffe macht die Auslegung einer Verladeeinrichtung recht komplex und gute Lösungen setzen große Erfahrungen voraus. Wir besitzen diese Erfahrungen seit Jahrzehnten. Folgende Ausführungen sind möglich:

  • Ausführungen bis Nennweite DN 150
  • Werkstoffe entsprechend der Einsatzstoffe, auch PTFE-Auskleidungen sind möglich
  • Mit Doppelarm oder Wellschlauch für die Gaspendelung gefährlicher Gase
  • Teleskop- Füllrohr für Unterspiegelbefüllung
  • Für Betriebstemperaturen von – 40 °C bis + 250 °C und Betriebsdrücken bis 40 bar
  • Begleitheizungen mit Dampf, Thermalöl oder elektrisch.
  • Molchbare Ausführung zur Reinigung nach erfolgter Verladung.
  • Ausrüstung mit Sicherheitstrennkupplungen oder Trockenkupplungen

Wir liefern nicht nur die Verladearme, sondern auch die zur Verladung gehörende Infrastruktur, wie:

  • Stahlbühnen zur Aufnahme der Verladeeinrichtungen
  • Klapptreppen zur Begehung der Tankfahrzeuge
  • Sicherheitsklapptreppen mit Schutzkorb, auch zur sicheren Begehung der Tankfahrzeuge
  • Sicherheitseinrichtungen um die Be- und Entladung zu überwachen
  • Pumpenstationen für alle Leistungsbereiche
  • Förder- und Dosiersysteme mit entsprechender Verladesteuerung
  • Gravimetrische- oder Volumetrische- Dosiersysteme
  • Eichfähige Ausführung mit Schnittstellen zu innerbetrieblichen Datenbanken
  • Einsatz im Ex-Bereich

Zusätzlich können wir Ihnen die Realisierung angrenzender Anlagenbereiche wie z.B. Auffangtassen nach TRwS 786, Fahrzeugwaagen, Rangieranlagen, usw anbieten, die wir mit kompetenten Partnern durchführen.